EPPA


EPPA – die emanzipatorische, partizipative Pflanzenapotheke
Seit Kurzem befindet sich im Innenhof der Mattenstrasse 74/76 in Basel eine selbstverwaltete Kräuterapotheke, die EPPA. Wir möchten dort einen Ort schaffen, wo  Menschen gesundheitspezifsches Wissen teilen und Kräutermedizin finden können.  

Wir beobachten und erleben es selbst, dass der Zugang zu Medizin ein Privileg ist, welches nicht alle Menschen auf dieselbe Weise besitzen. Ob es nun an fehlenden Papieren liegt, oder an mangelndem Geld, wir stellen uns grundsätzlich gegen solche Ausschlussmechanismen.

EPPA bietet eine Alternative für alle, die wie wir unabhängiger von Schulmedizin und den Pharmakonzernen werden möchten. In Auseinandersetzung mit Gesundheit, möchten wir uns gegenseitig die Werkzeuge in die Hand geben, selbst zu uns Sorge zu tragen. Dies schafft die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sehen in der Kräuterapotheke EPPA einen Schritt, unabhängig vom kommerziellen Gesundheitswesen kollektive Sorgestrukturen aufzubauen.

Konkret gibt es nun diesen Raum, um Wissen zu Heilpflanzen und medizinischen Themen zu teilen, um sich dazu beraten zu lassen, um Teekräuter, Tinkturen oder Salben abzuholen. Regelmässig finden spezifische Themenabende statt. Gemeinsam sammeln und verarbeiten wir die benötigten Kräuter. In der Apotheke stehen Bücher zu verschiedenen Themen und eine Kartei über die vorhandenen Heilkräuterpräparate zur Verfügung.


Wir sind Menschen, welche fasziniert sind von der Naturheilkunde, sich mehr und weniger vertieftes Wissen angeeignet haben, Lust haben dieses Wissen zu teilen und Freude daran haben, Alternativen zum Bestehenden zu wagen. Gerne können Interessierte den Raum und die Ideen mit uns mitgestalten.


Über kommende Veranstaltungen informieren wir über einen Mailverteiler oder Flyer. Falls du Lust hast auf dem Mailverteiler zu landen oder sonstige Fragen, Ideen oder Anregungen hast, schreibe uns auf: eppa@immerda.ch



Öffnungszeiten: Jeden ersten Samstag im Monat
von 14 – 17 Uhr


Archiv